Die Avantgarde der Kunst


 

 

Die Kunst

Die Augen, ... der Spiegel der Seele.

Und, bei keinem Menschen gleich. Jedes mal, stellen die Augen eine neue Herausforderung dar. Und das bei jedem Bild. Werden die Augen nicht getroffen, exakt die des Menschen, die Augen die Seele des Menschen zeigen müssen, welcher es auch ist, wenn das nicht exakt gelingt, dann ist es schon nicht mehr der Mensch, welcher es ist oder es sein soll.

Und einst, waren wir Sternenstaub, die Sterne am Himmel unsere Brüder, Schwestern, unsere Vorfahren sind. Und noch heute regnet es Wasser aus dem Weltraum auf unsere Erde herab, gar Metoriten aus Eis unsere Mutter Erde treffen. Alles, aber auch alles, lässt sich auf eine natürliche Ursache zurückführen, wobei Gold, Eisen, Mineralien nicht nur Teil unserer Mutter Erde, sondern vor allem auch Teil der Sterne sind.

Sagt mal, habt ihr euch nicht mal gefragt, warum wir heute noch Eisen, gar Spuren von Gold,  Kalzium, Magnesium, usw., zum Leben brauchen? Und, würde nur einer unter euch jemals auf die Idee kommen, ein Stück Eisen essen zu wollen? Aber, ohne Eisen sterben wir. Ohne diese Mineralien, könnten wir gar nicht leben; wobei dies alles Bestandteile unserer Mutter Erde sind, ebenso und auch ... der Sterne.

Wenn das also unser Geburtsort ist, und das ist er, die Wissenschaft sich längst darin einig ist, wieso also weiterhin verdrängen und leugnen, was längst bewiesen ist, oder denkt jemand unter euch immer noch, dass die Erde eine Scheibe sei?

"Und die Unwissenden finden zum Glauben, weil es diesen an Bildung, an Wissen fehlt. Die Wissenden, die, welche die Bildung haben, finden zum Glauben, weil diese am Ende allen Wissens angekommen feststellen müssen, dass letztlich gar nichts anderes mehr übrig bleibt." A. Einstein

Es ist schön, sehr schön vor allem zur Nacht in das Universum hinaus zu schauen, die Sterne am Himmel zu sehen, und dabei das Wissen zu haben, dass das alles immer noch ein Teil von uns ist. Und seht die Harmonie der Sterne, wir die Schönheit sehen und zugleich den Frieden fühlen können. Das ist Harmonie.


Die Seiten unterliegen dem Kunsturhebergesetz.

Achtung! Für private Zwecke dürfen Sie sich dieses Bild herunterladen. Ausnahme gewerbliche Zwecke, somit nur nach Rücksprache und schriftlicher Genehmigung.  

Email: info@art-of-samadhi.de  
Telefon:  01578 - 71 84 84 0

 Impressum: GMD Gerhard Martin Dittrich, Hogrefe Str. 17, 30419 Hannover/Germany


 All Copyrights by Samadhi