Liberté, égalité, fraternité
Freiheit, Gleichheit, Zukunft.


  Info Avantgarde Kunst
  mehr
Info Fotografie
mehr  
Info Kunstmalen
mehr
Info Schnellportraits
mehr  


Herzlich Willkommen
auf den Seiten des 
K
ünstlers Samadhi




Die Avantgarde der Kunst

Unter Avantgardisten versteht man Menschen, die neue, wegweisende Entwicklungen anstoßen. Im Gegensatz zum Trendsetter, der nur kurzfristige neue Wege anstößt, sind die Veränderungen, die von der Avantgarde ausgehen, von grundsätzlicherer und längerfristiger Wirkung.

Die Avantgarde der Kunst kann allgemein als eine kreative und innovative Bewegung verstanden werden, die selten den vorherrschenden gesellschaftlichen und ökonomischen Machteliten angehört.

Auf diesen Seiten geht es um 3, bzw. 4, 5 Kunstrichtungen;
wobei zwei Kunstrichtungen vorerst und hier, erst
 einmal ... im Vordergrund stehen.

Vater Kunstmaler und Fotograf,
Mutter Künstlerin, Musik, Gesang, Gedichte; Großvater 
Musiker, (Piano); ... Großmutter Artistin.

Die Kunst hat Tradition


Beispielbilder
Ich möchte den Menschen sehen. Ich möchte
die Schönheit eurer Gesichter sehen, möchte die Schönheit
 eurer Stimme hören, ... oder gar euer Musik.

Doch nicht alle Menschen können
musizieren, aber jeder Mensch ... hat ein Gesicht.

#


Albert Schweitzer
Musiker, Arzt und Philosoph

Wenn wir solch Menschen nicht immer wieder hätten, es gäbe uns nicht mehr; die Welt würde sich nicht einen Tag länger drehen. 


Ludwig Philipp Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) 

Es gibt aus meiner Sicht nur eines, was noch über der Kunst steht. Und das, dass sind Menschen wie A. Schweitzer, oder es manchmal auch die einfache Krankenschwester ist, der kleine Lehrer, welcher alles gibt, damit seine Schüler etwas lernen. Es gibt so viele Menschen, welche weit über dem stehen, was ich kann; ... und dennoch gäbe es ohne die Kunst kein Leben mehr.

mehr

 

Libertad o muerte
Die Kämpferin für Menschenrechte

"Dort, wo Unrecht herrscht, ... wird Widerstand zur Pflicht."



Liberté, égalité, fraternité

(Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)  (franz. Revolution 1789 - 1799)

Zu diesem Bild, möchte ich gar nichts weiter sagen, werde mich kurz fassen; wobei sich im anderen Fall ganze Seiten füllen würden.

Diese Frau hat nicht nur gegen den IS gekämpft, nicht nur gegen die Unterdrückung aus einem anderen Volk heraus, sondern auch gegen die Unterdrückung im eigenen Volk, den eigenen Familien. Und das für Freiheit, für Gleichberechtigung, für das Menschenrecht. Und, sie ließ ihr Leben für ihre Überzeugung. Und seht die Wärme, die Liebe in diesem Gesicht.

Das ist das Herz meiner Kunst, von dem ihr gar keine Ahnung habt. Ihr schaut immer nur nach dem Äußeren, dem äußeren Erscheinungsbild und seht die feineren Details nicht. Affenärsche.

Das Menschenrecht ist nicht nur für die Menschen da, welche Schutz suchen, welche Schutz brauchen, sondern vor allem auch für die, welche das Menschenrecht verletzen; denn genau die, werden irgendwann das Menschenrecht suchen, es aber oftmals selbst nicht mehr erhalten, weil selbst nie gegeben.

Wer der Menschenrecht verletzt, die grundlegenden Rechte von Menschen, wird sich selbst verletzen. Das liegt in der Natur der Sache. Ich weiß nicht wer das erkannt hat, aber diese Erkenntnis war einfach nur genial.

Und Eltern weinen um ihre Kinder, diese ihre eigenen Kinder verstoßen, nur weil diese einen anderen Menschen lieben, welcher nicht zum eigenen Clan -, oder auch einem anderen Glauben angehört; wobei das Menschenrecht selbst, erst gar nicht gesehen oder mit einbezogen wird. Es ist ein Fremdwort. Bloß, ... wer andere verletzt, wird selbst verletzt. Wer andere Menschen ausgrenzt, wird selbst ausgegrenzt. Wer anderen Menschen die Liebe nimmt, Lieblosigkeit und Liebesentzug immer zum Hass führt, der wird den Hass ernten.

Und Kinder weinen um ihre Eltern, diese an Traditionen festhalten, welche dem Mittelalter oder der Steinzeit entstammen. Und sie werfen gar mit Steinen auf ihre eigenen Kinder, was vor allem deren Töchter betrifft; es schlimmer gar nicht mehr geht.

Und es waren Frauen, Mütter und einfache Frauen, welche sich in Europa von vor über 200 Jahren zur ersten effektiven Menschenrechtsrevolution in Paris versammelten. Es waren Frauen, welche zum Schloß von Versailles maschierten; wobei sich die Soldaten des Königs, des Patriarchen, ... den Frauen anschlossen, um den König, einen absolutistischen Herrscher - gefangen zu nehmen und nach Paris zu schaffen. Das, dass ist das Menschenrecht.

Ok, es mag im weiteren Verlauf nicht so nett gewesen sein, dass man dann den König geköpft hat, diesem den Kopf von den Schultern geschlagen hat; aber so ist das Leben. Wer das Menschenrecht nicht achtet, gerade auch und vor allem als Herrscher, der hat das Menschenrecht selbst verwirkt. Feste feiern, in Saus und Braus leben, andere Menschen betteln müssen, damit deren Kinder überhaupt noch was zum Essen haben? Und dann die Sklaverei, es überhaupt keine Rechte des einfachen Menschen gab.

Und es scheint so zu sein, als ob manch Frau mehr Eier in der Hose habe, als das manch Mann diese jemals haben werde. Leider sind nicht alle so, es ebenso auch immer echte Schlampen gibt. So ist es bei den Männern aber auch. Charakter zeichnet sich nicht durch das Geschlecht, sondern durch den Menschen aus.

Eine Schlampe, zeichnet sich nun mal durch eine Schlampe aus. Ein Scheißkerl ist nun mal ein Scheißkerl. Ich bin ein Scheißkerl und die meisten unter euch sind nun mal einfach nur Schlampen. Und, wer will daran etwas ändern? So ist die Welt.

Für einen guten Charakter braucht es mehr, als nur gute Worte. Es bedarf der Handlung. Und wenn ich eure dummen Handlungen sehe, dann kotze ich oftmals nur noch. Ihr seit Sklaven eurer Dummheit und vor allem auch noch eurer Feigheit, der aufrechte Mensch nicht nur die Fehler der anderen, sondern auch die eigenen Fehler sieht. Idioten. Wie wollt ihr so jemals glücklich werden? 


"Und deine Worte werde ich vielleicht nicht mögen, diese werden mir vielleicht nicht gefallen, ... aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, das Du offen sprechen darfst."

Liberté, égalité, fraternité




International - Photomodel

 

Solch Bilder, habe ich über Jahre in verschiedenen Ländern gemalt. Das Problem ist, dass die Technik mit Kohlestiften zu arbeiten zwar sehr romantisch, zugleich aber auch extrem zeitaufwendig ist, zumindest es sich um ein Portrait eines Menschen handelt.

Zugleich stellt sich für einen Künstler immer auch die Frage: was möchte ich eigentlich machen, was möchte ich malen? Und das, weil nur das was wir lieben, eine beständig großte Motivation mit sich bringt, somit die Qualität nicht leiden wird.

Und viele Künstler verschwenden ihre wertvolle Zeit mit dem Ziel, dass die Menschen sagen, dass der Künstler doch ... so gut malen könne. Darum geht es den meisten Künstlern und auch dem Publikum. Ihr, ihr wollt nur Sensation, deswegen seit ihr ja dumm. Und somit, weil ihr dumm seit, könnt ihr 9 von 10 Bildern ... in den Müll werfen, es nicht einmal der Mensch ist, welcher es sein soll.

Malen, malen zu können, dass ist ohnehin die Grundvoraussetzung zur Kunst, ein Künstler seine Zeit aber somit viel mehr in die feineren Ebenen investieren sollte, zugleich es natürlich der Mensch sein sollte, welche es auch ist.

Es gibt zu einem wirklich guten Bild viele Fragen, welche allein im Vorfeld zu klären sind, so viele Feinheiten, welche ihr gar nicht seht, von denen ihr überhaupt keine Ahnung habt; so u. a. ...

... wer ist der Mensch, was möchte er, was sínd seine besonderen Eigenschaften, welche sollen eher in den Vordergrund, welche eher nicht, oder aber auch weniger? Und, wie bringe ich Leben, echtes Leben in ein Bild hinein, ein Bild lebendig ist und zugleich aber so real, so realistisch, wonach es genau der Mensch ist, welchen ich sehen möchte?

Preise für ein Bild mit Stiften direkt auf Papier gemalt:
ab 600 Euro pro Person

mehr


Sie können die Bilder aber auch, gleich oder sehr ähnlich, aus einem eigens heraus entwickelten Kunstbereich erhalten, diese Bilder am Graphiktablett gemalt werden, hierzu aber anzumerken ist, dass ein Graphiktablett ebenso wie ein PC oder Computer nicht Malen kann, der Künstler das Malen, das Kunstmalen ... richtig erlernt haben muss.  Das eine geht ohne das andere nicht.

Der Vorteil liegt darin, dass ich exakter Arbeiten kann, wobei zudem die Möglichkeit besteht, dass mehrere Kunstrichtungen einen gemeinsam neuen Weg finden, was man dann wiederum die Avantgarde der Kunst nennt.

Die Bilder werden nach Fertigstellung im Kunstdruckverfahren aufs Papier gebracht, wobei nur bestes Malpapier und beste Qualitätsfarben verwendet werden, es abschließend meine Unterschrift ist, welche dann aus dem Bild ein Original macht.

Haltbarkeit, bei sachgemäßer Handhabung: ca. 500 Jahre, wenn nicht noch weit darüber hinaus. Und, ... ihr könnt euch solch ein Bild leisten, somit dem Grundsatz gerecht: ... leben, und leben lassen.

Preise: ab 100 Euro pro Person

mehr

 

 

Die Freude in den Gesichtern, ...
Wir streben nach unserem Glück. Dass ist das Herz, die
Seele und 1, 2, 3 ... der Sinn unseres Lebens.

Aber, auch das Glück hat Regeln; ... sehr klare Regeln.
Und manchmal ist es besser, sich einfach zu distanzieren, von
bestimmten Menschen und auch Dingen, was nicht immer
 einfach -, ... aber manchmal einfach besser ist.

Und das selbst, bei aller Liebe.


Künstlername Samadhi
mehr



Ein jedes Leben
eine Seele hat

 

 Skizzierung/Kohlestifte
Beginn, Anfang eines Bildes, Zeichnung



Und viele meiner Bilder, welche sie
auf den folgenden Seiten sehen, befinden sich mittlerweile 
in der ganzen Welt; so z. B.
in Amerika, in Australien,
 in Asien und in vielen Ländern Europas.

In meinen Bildern, laufen mehrere Kunstrichtungen zusammen, wobei eine jede Kunstrichtung ihre besonderen Eigenschaften hat. Und gemeinsam führen diese zu einem perfekten Ergebnis, wie es dieses weltweit, so in dieser Art nur hier gibt.

M
an könnte auch sagen: "Wie zwei, drei oder gar vier Krieger, welche jeweils für sich schon richtig gut sind, aber dennoch ein jeder seine Schwachstellen hat; stehen diese aber Rücken an Rücken, besiegen sie ganze Armeen."

Das ist Kunst Freunde; dass ist richtig hohe Kunst.


Qualität, setzt sich immer durch.
Die Avantgarde der Kunst


 

Und immer wieder, so wie erst letztens, werde ich gefragt, wie ich es denn schaffen würde, solch Bilder zu malen. Und manchmal frage ich mich, ob das alles ist, ... was euch interessiert? Das Wichtigste an und in diesen Bildern, dass sehr ihr gar nicht; könnt ihr gar nicht sehen, oder sehet es schon, aber versteht es nicht, der Hintergrund viel feiner ist, viel komplexer, als ihr es euch auch nur vorstellen könnt.

Kunst ist ein Studium, wie das eines Arztes oder eines Wissenschaftlers, wobei es Ärzte gibt, welche selbst große Künstler sind. Kunst ist der Ausbildung eines Piloten eines Passagierflugzeuges gleich, ihr erst einmal euren Pilotenschein für ein Segelflugzeug machen sollt.


Wenn ich all das wiedergeben müsste, was alles zu diesen Bildern führt, so würde nicht einmal ein Buch ausreichend sein; es ganze Bücher sind. Somit halte ich solch Ausführungen, am besten auch noch in der Kürze der Zeit, für verschwendete Zeit, zumal die Bilder selbst - eine deutliche Sprache sprechen. Und das, dass seht ihr alle.

 

Kohlezeichnung

Das nächste Bild zeigt eine Landschaft der Provence, Frankreich; eine Prüfungsarbeit für eine Studentin, Abschlussarbeit an der Uni, Leistungsfach Kunst.


 

 

Die Prüfungsarbeit wurde mit einer so ziemlich glatten 1 bestanden. ;-)  Solch Arbeiten können aber nicht ständig übernommen werden. Übt, lernt, ... die Übung den Meister macht. Und vergesst die Liebe nicht; die beste Motivation zum Lernen.  

Sehen Sie das gleiche Bild noch einmal im Negativ-Format. Es ist sehr selten, dass ein Bild auch im "Negativ-Format" immer noch die gleiche Schönheit zeigt und in sich trägt; wenn auch auf eine volkommen andere Art.

Info zur Kunst
mehr  

 

 

Solch Bilder sah ich oft in südlichen Ländern, bei vollem Mondschein. Und der Mond ist dort so groß, weil wir die Erdhalbkugel Richtung Süden hinauffahren, die Erde rund und keine Scheibe ist. Und umso näher wir dem Äquator kommen, umso größer, so heller, leuchten die Sterne, umso größer wird der Mond. Hell, gar so groß, viel, viel größer als hier, ... dass man nicht einmal mehr eine Taschenlampe oder eine Laterne braucht.

Der Unterschied zum Leben in südlichen Ländern und zu hier, besteht aber vor allem darin, dass wir hier in einer "Indoor - Gesellschaft" leben, das Leben selbst, gar kein Leben mehr ist. Man könnte auch sagen: Massentierhaltung der Menschen, wobei der Begriff  "Artgerecht", ... absolut zu überdenken wäre.

 

Malen mit Kohlestiften
Schnellportraits

Solch Bilder habe ich über Jahre gemalt,
aber meinerseits besteht kein Interesse mehr.

 

Die Kunst sagt:

Mensch, Du musst nicht alles sehen,
musst nicht alles leben, denn ich gab dir etwas,
was sich Einfühlungsvermögen nennt.

"Fühlt euch in die Dinge hinein, dann werdet
ihr diese verstehen. Und dann, dann könnt ihr entscheiden,
 ob ihr weiter machen wollt, oder aber auch nicht. "


 

Das nächste Bild, ... eine Freundin aus Spanien;
... das vorhergehende aber auch. Was wäre die Kunst ohne die Liebe?

 

 

Meine kleine Spanierin aus Andalusien
Das Bild wurde mit farbigen Kohlestiften auf Canson - Papier gemalt.

 

Malen mit Blei-, bzw. Graphitstiften
V
erwischtechnik mit Fingerspitzen

Zu diesem Bild gab es nicht einmal eine
 eine Vorlage, ein Foto; sondern lediglich die Erinnerung

Und gegen Abend, frühen Abend, nahm ich meine kleine Malstaffel, suchte mir einen schönen Platz an einem alten Fischerhafen, oder einen Platz unter Palmen, baute meinen kleinen Malstand auf. Eine kleine Gaslaterne, ein kleiner Hocker zum Sitzen, eine Malstaffel dazu.


 

Das Bild der Delfine

Und manchmal sprangen Delfine aus dem Meer, so als wollten diese sagen: "... hey, schau mal, was wir können." 

Ein Delfin weiß, dass er gesehen wird, beobachtet somit auch dich; wobei es bei diesem Bild jedoch einfach nur um die Perfektion des Kunstmalens ging. Zu perfekt, weil schon in der Luft stehend, keinerlei Bewegung mehr im Bild, so wie bei der Fotografie, ich meinen Models immer sage: "... einfrieren, jede Bewegung binnen einer 1/1000 Sekunde einfrieren." Und dennoch, schaut euch die Augen an, das Bild eine Seele hat.

Und vielleicht, ich irgendwann einmal die Zeit habe, kommt noch mehr Leben in das Bild hinein, das Meer, die Sonne, ein paar Palmen im Hintergrund, obwohl eigentlich gar nicht notwendig, denn wenn ihr genau hinschaut, dann könnt ihr es sehen.

Und manch Bild, braucht gar keine Worte ...

 

 

Meine kleine Indianerin

 

Fotografie


 

Die Fotografie ist ein Kunstbereich für sich. Mit 6 Jahren fing ich mit dem Kunstmalen an, mit 10 Jahren folgte die Fotografie, ich meine erste Kamera erhielt. Das Problem hier vor Ort  ist, dass für die Fotografie kaum Zeit bleibt, es zudem nur sehr wenige Kulissen, Lokations oder einfach nur wirklich schöne Hintergründe gibt, zugleich nur wenige Sonnentage, den wirklich schönen Fotos somit einfach das Licht fehlt.

 

Kunstmalen und Fotografie

 

 

Dieses Bild wurde mit Stiften gemalt. Aber eben nicht auf Papier, sondern am Grafiktablett am Bildschirm, wobei ein Computer aber nicht Malen kann. Vergesst endlich einmal euren Schwachsinn, dass ein Computer malen könne. Nicht ein PC, kein Programm, nicht einmal ein Grafiktablett kann Malen, kann gar nicht sehen, sondern lediglich 0 und 1 rechnen.

Daher und damit sage ich, dass ein Künstler das Malen richtig erlernt haben muss.

Wenn ihr das Kunstmalen erlernen wollt, dann fangt mit Stiften auf einfachen Papier an. Und wenn ihr irgendwann mit Licht und Schatten umgehen könnt, die Konturen und Perspektiven halbwegs passend sind, wenn ihr wisst, was ihr überhaupt malen wollt, wenn ihr erkennt was wichtig und was unwichtig ist, dann könnt ihr letztlich welch Werkzeug auch immer nutzen, wobei ihr das Malen aber erst einmal richtig erlernt haben müsst. Und das, dass ist ein langer Weg.

Für dieses erste Bild, welche es so in dieser Art weltweit nur hier gibt, habe ich fast 3 volle Monate der Übung gebraucht, das nächste Bild nur 6 Wochen, dann 4 Wochen, eine Woche, 2 Tage, 1 Tag. Heute, heute male ich solch ein Bild zum Frühstück bei einer guten Tasse Kaffee. Ihr habt von der Vorleistung, welche ein Künstler erbringen muss, absolut Null Ahnung.

 

 

Allein, bis diese Bilder so zustande gekommen sind, wie hier zu sehen, vergingen insgesamt mehr 10 Jahre der Übung.

"Nicht ein Leser findet oftmals ein Buch, sondern das Buch den Leser. Nicht der Künstler malt oftmals ein Bild, sondern die Kunst malt manchmal gar das Bild, bringt sich selbst mit ein."

Irgendwie kommt die Kunst dem Begriff "Infinity" gleich, welchen ich dem englischen Sprachgebrauch entnommen habe, dieser in der Deutschen Übersetzung so viel wie "Unendlichkeit" bedeutet, was aber im Deutschen zu platt ist, zu nichtssagend, weil uns einfach kein Begriff.

Infinity. Die Kunst ist eine Reise in die Unendlichkeit.

 

 

So klein und gut behütet
Nicht alle Kinder dieser Welt haben dieses Glück,
obwohl es alle bräuchten.

 

The eyes, the mirror of the soul.
Die Augen, der Spiegel der Seele

 

 

Das Bild einer Freundin. 


 


Weitere Bilder in Planung: 

1) Bekannte Persönlichkeiten der Geschichte, ...

2) Bilder der Erinnerung: ... der Mensch vergisst, ... ein Bild nie.
    Und es gibt Dinge, gar nicht wenige, welche wir nicht vergessen sollten.

 

 

Die Kunst ist göttlicher Natur.
Leider habt ihr davon keine Ahnung; wobei ihr aber alle eines
 versteht: ... die Liebe, la amour, la amor.

 

 

Neue Bilder 
hier

Kunstmalen
Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7 

Fotografie
Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7 

Der Künstler 
hier

Models
hier

Und miss mich an meinen Früchten ...

 

Liberté, égalité, fraternité
Freiheit, Gleichheit, Zukunft.
Menschenrecht

... es ansonsten überhaupt keine Zukunft mehr geben wird.
Nicht eine Demokratie, viele Demokratien überhaupt keine sind,
 sondern das Menschenrecht - muss wehrhaft sein.


Die Seiten unterliegen dem Kunsturhebergesetz.

Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte auch nur auszugsweise herunterzuladen, zu vervielfältigen, oder für anderweitige Zwecke welch Art auch immer zu nutzen. Ausnahme hiervon nach Rücksprache und schriftlicher Genehmigung.  

Email: info@art-of-samadhi.de  
Telefon:  01578 - 71 84 84 0
Impressum: Gerhard Martin Dittrich, Hogrefe Str. 17, 30419 Hannover/Germany